Einkaufserlebnis
in Düsseldorf
KÖ42
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
40%
Tiger 2022
355,00 € 590,00 €
Tiger 2022
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
40%
Seestern bernstein/rot 11x11 cm
180,00 € 300,00 €
Seestern bernstein/rot 11x11 cm
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
41%
Muschel 9,5x7,5 cm
200,00 € 340,00 €
Muschel 9,5x7,5 cm
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
40%
Vase 28 cm
2.800,00 € 4.680,00 €
Vase 28 cm
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
40%
Stiftablage Leopard
900,00 € 1.500,00 €
Stiftablage Leopard
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
41%
Oui 5,6 cm blau
220,00 € 370,00 €
Oui 5,6 cm blau
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
40%
Vase 42 cm dunkelblau
3.900,00 € 6.500,00 €
Vase 42 cm dunkelblau
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
40%
Wasserschildkröte 16 cm grau
325,00 € 540,00 €
Wasserschildkröte 16 cm grau
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
40%
Vase 41 cm grau
4.050,00 € 6.800,00 €
Vase 41 cm grau
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
41%
Rose grau 11 cm
225,00 € 379,00 €
Rose grau 11 cm
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
40%
Schale Magnum 42 cm grün/türkis
2.375,00 € 3.960,00 €
Schale Magnum 42 cm grün/türkis
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
40%
Rose ultraviolett 11 cm
245,00 € 410,00 €
Rose ultraviolett 11 cm
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
40%
Schale 35 cm türkis
985,00 € 1.640,00 €
Schale 35 cm türkis
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
40%
Elefant 22,5 cm grün/bernstein
1.170,00 € 1.950,00 €
Elefant 22,5 cm grün/bernstein
Daum
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Details

Zur Zeit des Art Nouveau – des Jugendstils in Europa – entstand aus der Verbindung von Künstlern mit der Kunstindustrie die "Ecole de Nancy". Sie wurde zur französischen Trendsetterin in den 1920er und 1930iger Jahren, den sogenannten "goldenen" und förderte damit den Beginn einer neuen Stilepoche. Die Inspirationen kamen neben Elementen des Rokokos und Inspirationen aus Asien vor allem aus der belebten Natur.

Bei Daum entstanden Objekte, aber auch Schalen, große und kleine Vasen, Kerzenleuchter u.v.a.m. Die Manufaktur nahm in der Folge an nahezu allen Weltausstellungen teil und hatte viele Erfolge.


Zusammenarbeit mit Künstlern

Die Zusammenarbeit mit Künstlern, bekannten und weniger bekannten, war der Manufaktur immer sehr wichtig. Aber sie bot auch den Künstlern die Möglichkeit, ihre Ideen in einem ganz anderen Material, dem Kristallglas, und in ganz anderen Farben, um zu setzen. So arbeiteten Künstler der verschiedenen Epochen, vom Jugendstil bis heute - von Majorelle bis zu Dali, Bergé oder Hilton McConnico, für sie. Mittlerweile sind es über 350 verschiedene Künstler, die in Zusammenarbeit mit den Spezialisten der Manufaktur ihre Ideen umgesetzt haben. Viele der Editionen waren streng limitiert, man findet sie heute in Museen der ganzen Welt.


Das Geheimnis

Ein Teil des Geheimnisses ist die Zusammensetzung der Glas-Kristallmasse, die besonders zäh und dadurch formbar ist, und auch die Farben machen viel aus. Nicht zuletzt, sicher als Wichtigstes, muss man die Spezialisten der Manufaktur, die Glaskunstmeister, nennen. Mit ihrer langjährigen Erfahrung schaffen sie in enger Zusammenarbeit Kunstwerke von geheimnisvoller Schönheit, unvergleichlich in ihrer Art.

Heute wird - so wie damals - alles sorgfältig in Handarbeit gemacht.


Daum heute

Die Zusammenarbeit mit Künstlern ist für die Manufaktur auch heute sehr wichtig; oft geht es bei den Projekten um die Verbindung zur Natur.

Einer der bekanntesten Designer, der sich am liebsten mit Blumen und Pflanzen beschäftigt, ist Emilio Robba. Er hat für Daum zauberhafte Cactus-Skulpturen geschaffen, ergänzt durch ein Agavenblatt, alles in unterschiedlichen Variationen von "Grün".

Und von der engen Verbindung zum Reich der Tiere zeugen die unterschiedlichsten verschiedenste Tierskulpturen aus dem Dschungel, aus dem Ozean oder der Savanne.

Zur Zeit des Art Nouveau – des Jugendstils in Europa – entstand aus der Verbindung von Künstlern mit der Kunstindustrie die "Ecole de Nancy". Sie wurde zur französischen Trendsetterin in den... mehr erfahren »
Fenster schließen

Zur Zeit des Art Nouveau – des Jugendstils in Europa – entstand aus der Verbindung von Künstlern mit der Kunstindustrie die "Ecole de Nancy". Sie wurde zur französischen Trendsetterin in den 1920er und 1930iger Jahren, den sogenannten "goldenen" und förderte damit den Beginn einer neuen Stilepoche. Die Inspirationen kamen neben Elementen des Rokokos und Inspirationen aus Asien vor allem aus der belebten Natur.

Bei Daum entstanden Objekte, aber auch Schalen, große und kleine Vasen, Kerzenleuchter u.v.a.m. Die Manufaktur nahm in der Folge an nahezu allen Weltausstellungen teil und hatte viele Erfolge.


Zusammenarbeit mit Künstlern

Die Zusammenarbeit mit Künstlern, bekannten und weniger bekannten, war der Manufaktur immer sehr wichtig. Aber sie bot auch den Künstlern die Möglichkeit, ihre Ideen in einem ganz anderen Material, dem Kristallglas, und in ganz anderen Farben, um zu setzen. So arbeiteten Künstler der verschiedenen Epochen, vom Jugendstil bis heute - von Majorelle bis zu Dali, Bergé oder Hilton McConnico, für sie. Mittlerweile sind es über 350 verschiedene Künstler, die in Zusammenarbeit mit den Spezialisten der Manufaktur ihre Ideen umgesetzt haben. Viele der Editionen waren streng limitiert, man findet sie heute in Museen der ganzen Welt.


Das Geheimnis

Ein Teil des Geheimnisses ist die Zusammensetzung der Glas-Kristallmasse, die besonders zäh und dadurch formbar ist, und auch die Farben machen viel aus. Nicht zuletzt, sicher als Wichtigstes, muss man die Spezialisten der Manufaktur, die Glaskunstmeister, nennen. Mit ihrer langjährigen Erfahrung schaffen sie in enger Zusammenarbeit Kunstwerke von geheimnisvoller Schönheit, unvergleichlich in ihrer Art.

Heute wird - so wie damals - alles sorgfältig in Handarbeit gemacht.


Daum heute

Die Zusammenarbeit mit Künstlern ist für die Manufaktur auch heute sehr wichtig; oft geht es bei den Projekten um die Verbindung zur Natur.

Einer der bekanntesten Designer, der sich am liebsten mit Blumen und Pflanzen beschäftigt, ist Emilio Robba. Er hat für Daum zauberhafte Cactus-Skulpturen geschaffen, ergänzt durch ein Agavenblatt, alles in unterschiedlichen Variationen von "Grün".

Und von der engen Verbindung zum Reich der Tiere zeugen die unterschiedlichsten verschiedenste Tierskulpturen aus dem Dschungel, aus dem Ozean oder der Savanne.

Zuletzt angesehen